Saison Damen 2022/23

SG Dittenheim/Unterwurmbach – DJK Fiegenstall 1:1

Das erwartet schwere Spiel für Fiegenstall gegen Dittenheim. Fiegenstall begann die ersten 15min gut und setzte Dittenheim unter Druck. 2,3 kleine Chancen und das Tor durch Sahra Di Muro nach 12min. Nach einem Ballgewinn konnte die Dittenheimer Torhüterin den Ball noch abwehren, aber der Nachschuss war dann zur 1:0 Führung für Fiegenstall im Netz. Dittenheim wurde dann stärker und so wogte das Spiel hin und her. Lea und Sahra Di Muro mit zwei guten Abschlüssen aber ohne Tor. Dittenheim spielte bis zum Strafraum gefällig, aber die Defensive der Gäste stand sicher. So ging es nicht unverdient mit 0:1 für die Gäste in die Halbzeitpause. Nach dem Wechsel agierte Dittenheim noch druckvoller, erspielte sich aber nur wenige Chancen. Ein Abseitstor und ein paar Abschlüsse waren spätestens bei Torhüterin Anna Schmidtlein eine sichere Beute. Fiegenstall hatte die große Gelegenheit durch Nina Heß auf das 2:0, aber knapp vergeben und man hätte durch das Einsteigen der Torhüterin auch auf Elfmeter entscheiden können. Weitere Chancen durch Sahra Di Muro wurden vergeben. Nach 78 min dann eine entscheidende Szene im Mittelfeld. Eine Dittenheimer Spielerin packte ihre Gegnerin von hinten am Hals, die riss sich los. Schiedsrichter Grau gab beiden eine Verwarnung und der Fiegenstaller Spielerin gleich darauf noch Gelb/Rot für Meckern. Jetzt warf Dittenheim alles nach vorne und erzielte in der 88min auch den Ausgleich zum 1:1 durch Eva Minnameier. Letztlich ein gerechtes Ergebnis.
Aufstellung: Anna Schmidtlein, Jule Großhauser, Melissa Rosenauer, Juliane Schwegler, Nadine Heß, Hanna Wallmüller, Elisabeth Kerschenlohr, Lea Di Muro, Lucia Friedl, Nina Heß, Sahra Di Muro, Paula Ebner, Helena Beil, Antonia Kahn

DJK Fiegenstall – SG Eysölden/Mörsdorf II 6:1 (4:0)

Drittes Spiel gegen die Gäste aus Eysölden/Mörsdorf 2. Fiegenstall war von Anfang im Spiel. Nach 5min ging es über rechts vor das Gästetor, den abgewehrten Ball nahm Jule Großhauser aus 18m und traf zur 1:0 Führung. In Minute 12 erzielte Lea Di Muro auf Vorlage von Sahra Di Muro das 2:0. Nach Ballgewinn von Lea Di Muro und schöner Vorarbeit von Nina Heß erzielte Lucia Friedl das 3:0 nach 15min. Keine 6 min später wurde ein Ball abgewehrt von Eysölden und Hannah Schmid erzielte das 4:0 für die Fiegenstaller Mädels. Die Heimmannschaft spielte weiter nach vorne und hatte Pech bei 2x Pfosten bzw. Latte. Mit 4:0 ging es in die Halbzeit. Hälfte zwei spielte Fiegenstall weiter nach vorne, allerdings mit der Führung im Rücken zwei Gänge langsamer, so das sich viel im Mittelfeld abspielte. Man traf zwar weitere Male Pfosten und Latten in Halbzeit zwei bzw. hielt die Torhüterin von Eysölden einige Bälle. So dauerte es bis zur Minute 75 als Hannah Schmid mit einem schönen Pass Nina Heß in Szene setze, die zum 5:0 traf. In Minute 77 gelang dann den Gästen der Ehrentreffer durch Meike Stier mit einem schönen Freistoß in den Torwinkel. Kurz vor dem Ende erzielte dann Elli Kerschenlohr den 6:1 für den verdienten Sieg der Heimelf.
Aufstellung: Anna Schmidtlein, Jule Großhauser, Melissa Rosenauer, Juliane Schwegler, Nadine Heß, Hanna Wallmüller, Hannah Schmid, Lea Di Muro, Sahra Di Muro, Nina Heß, Lucia Friedl, Elli Kerschenlohr, Annika Hermann, Paula Ebner, Helena Beil, Martha Stanek

Kattenhochstatt – DJK Fiegenstall 0:2

Halbzeit eins war es ein emotionales Derby, beide Abwehrreihen standen sehr sicher und ließen fast nichts zu. so das es gerecht mit 0:0 in die Halbzeit ging. Halbzeit 2 waren Fiegenstall spielbestimmend und hatte einige Schußchancen aber nicht zwingend genug. Erst nach ca. 65min gelang ein schöner Angriff mit Torerfolg. Lucia Friedl setzte sich mit einem schönen Sololauf über Rechtsaußen durch, brachte dann den Ball von der Grundlinie zu Lea Di Muro, die sofort abschloß. Den Ball konnte Tw halten, aber nicht festhalten und Sahra Di Muro war zu Stelle zum nicht unverdienten 1:0 für Fiegenstall. Kattenhochstatt wollte dann zwar mehr, aber am Strafraum bzw. Torwart Anna Schmidtlein fing die Bälle aus dem Halbfeld gekonnt ab. Elli Kerschenlohr hatte dann 10m frei vor dem Tor die 1000prozentige Chance zum 2:0, aber vergeben. So wogte das Spiel hin und her, aber die Fiegenstaller Defensive liess weiter nichts zu. 10min vor dem Ende machte dann Elli mit einem gekonnten Schuß aus 16m den Deckel drauf zum nicht unverdienten Auswärtssieg für Fiegenstall.
Aufstellung: Anna Schmidtlein, Jule Großhauser, Melissa Rosenauer, Juliane Schwegler, Nadine Heß, Hanna Wallmüller, Hannah Schmid, Elli Kerschenlohr, Sahra Di Muro, Lea Di Muro, Nina Heß, Lucia Friedl, Annika Hermann, Antonia Kahn

DJK Fiegenstall – FSV Oberferrieden 8:1 (6:1)

Start nach Maß für die Damen aus Fiegenstall. Nach langer Vorbereitung wusste man nicht so recht wo man steht und empfing den Mitaufsteiger FSV Oberferrieden zum ersten Spiel in der Kreisliga. Die erste Gelegenheit hatte Oberferrieden, aber die Defensive der Fiegenstaller konnte klären. Im Gegenzug das frühe 1:0 durch Sahra Di Muro nach 4min. In der 12min setzte sich abermals Sahra Di Muro durch und erzielte das 2:0. Jetzt war Fiegenstall voll im Spiel und dominierte die Gäste. Lea Di Muro erzielte dass 3:0 nach 15min und Nina Heß legte das 4:0 (20.min). Nach 25min das schönste Tor des Tages, als Lea Di Muro eine Ecke volley verwandelte. Nach weiteren Chancen erzielte wiederum Sahra Di Muro nach 38min den 6:0 Zwischenstand. Danach konnte sich Oberferrieden ein wenig befreien und hatte nach einer Ecke ein Wembley Tor erzielt. Schiedsrichter Hofer erkannte das mögliche Tor aber nicht an. Glück für Fiegenstall, dafür gleich in der nächsten Aktion der Anschluss zum 1:6 durch Christina Heri. Halbzeit zwei war Fiegenstall weiter dominant und hätte auch weit mehr Tore erzielen können als die beiden von Sahra Di Muro zum 8:1 Endstand. Was das Ergebnis wert ist, wird man am kommenden Samstag beim Derby in Kattenhochstatt sehen.
Aufstellung: Anna Schmidtlein, Jule Großhauser, Melissa Rosenauer, Juliane Schwegler, Nadine Heß, Hanna Wallmüller, Hannah Schmid, Elli Kerschenlohr, Lea Di Muro, Nina Heß, Sahra Di Muro, Lucia Friedl, Xenia Herzner, Helena Beil, Martha Stanek, Antonia Kahn

Am Sonntag 04.09.2022 um 12:30Uhr startet das Damen Team gegen den FSV Oberferrieden in die neue Saison mit einem Heimspiel. Nach etlichen Testpartien u.a. gegen ATV Frankonia 8:0, TSV Katzwang 1:5, SG Sack/Großgründlach 6:4, SG Abenberg 3:3 ginge es am Di 30.08 in Theilenhofen los mit einem Pokalspiel.

Pokalspiel am Di 30.08 SG Theilenhofen/Pfofeld/Langlau/Ramsberg – Damen 1:6

Nach schwachem Beginn ging Theilenhofen nach 3min mit 1:0 in Führung. Unbeeindruckt davon waren wir ab Minute 15 überlegener und spielten auch mehrere Chancen heraus. Das 1:1 durch Lea nach herrlichem Pass von Sahra. Sahra mit Freistoß kurz darauf zum 2:1. Etliche Chancen wurden liegen gelassen vor der Halbzeit. Nach dem Wechsel übernahmen wir mehr und mehr das Kommando und erzielten weitere 4 Tore durch Sahra, Lea, Hannah und Nadine zum letztlich verdienten 6:1 Auswärtssieg in Theilenhofen.

Aufstellung: Nina, Jule, Juliane, Summer, Leonie H., Hanna, Hannah, Nadine, Elli, Sahra, Lea, Xenia, Melissa, Marie, Franziska