Mitternachtsturniere DJK Fiegenstall am 27./28.12.2019 für U15, U17 Jungs, Damen, Herren

Bericht Hallenturnier DJK Fiegenstall am 27.12 und 28.12.2019
Am Freitag 27.Dezember spielten zehn U17 Junioren Teams den Sieger aus in der Ellinger Schulturnhalle. Gruppe A dominerten die U17 Jungs vom TSV Freystadt mit 4 Siegen, vor Katzwang mit 7 Punkten, dem Gastgeber SG Fiegenstall mit 6 Punkten. Platz 4 ging Workerszell vor Ramsberg. Gruppe B dominierte Nagelberg mit 12 Punkten vor der JFG Rezattal mit 7 Punkten. Platz 4 ging an Langlau vor den punktgleichen Berolzheimer Jungs.
Die Halbfinals gewannen dann Rezattal mit 2:1 gegen Freystadt und Katzwang bezwang Nagelberg mit 3:0. Berolzheim wurde durch 2:0 gegen Ramsberg Neunter. Platz 7 ging an Workerszell durch 2:1 gegen Langlau. Platz 5 erreichte im 9m Schiessen die SG Oberhochstatt gegen Aurachtal. Das kleine Finale entschied Freystadt mit 2:1 gegen Nagelberg und das Finale gewannen die Jungs aus Rezattal gegen den TSV Katzwang mit 2:0. Über 5h Hallenfussball nach den alten Regeln und den großen Toren und der Leitung von Dieter Hörauf (Dietfurt), Florian Flock (Ramsberg) und Turnierleiter Markus Humpel liefen reibungslos kurz nach den Feiertagen.

Samstag 28.12 ging es früh los um 08:00Uhr. Diesmal 10 Teams U15 Junioren in zwei Gruppen. Gruppe A dominierte mit 4 Siegen Oberhochstatt (mit Fiegenstaller Beteiligung). Platz 2 ging an Raitenbuch. UFC Ellingen erreicht Platz 3 von den punktgleichen Gunzenhausen 1 und Pfofeld. Gruppe B entschied Gunzenhausen 2 knapp vor den Nagelberg und den punktgleichen Kattenhochstatter. Wiederum nur 1 Punkt weniger Rezattal vom Schlusslicht Gnotzheim. Die beiden Halbfinals gewannen Gunzenhausen 2 gegen Kattenhochstatt und Nagelberg vom Punkt gegen Oberhochstatt. Turniersieger die Jungs aus Nagelberg vor Gunzenhausen 2. Platz ging an Oberhochstatt vor Gunzenhausen 2. Die weiteren Platzierungen Kattenhochstatt, UFC Ellingen. Platz 7 ging Rezattal vor Gunzenhausen 1, Pfofeld und Gnotzheim. Geleitet wurden die Spiele von Lukas Kahn, Alex Pilder und Andy Wüst (alle DJK Fiegenstall).
Das erste Turnier für Damen um den neuen Holzwanderpokal, gestiftet von Kreativ Design Just aus Ellingen ging an die Damen aus Kalbensteinberg/Absberg. Gruppe A entschied Absberg mit 6 Punkten knapp vor Kattenhochstatt mit ebenfalls 6 Punkten. Platz 3 ging die Gastgeberinnen mit 3 Punkten vor den punktgleichen Katzwanger Damen. Fiegenstall verlor Spiel 1 gegen Absberg klar mit 0:3. Im Derby gegen Kattenhochstatt konnte man durch ein Tor von Nadine Heß mit 1:0 gewinnen, bevor man Katzwang knapp mit 0:1 unterlag. Gruppe B war eine klare Sachen für Obereichstätt mit 3 Siegen. Platz 2 ging knapp an die SG Wernsbach-Weihenzell vor den punktgleichen Damen aus Pfaffenhofen. Platz 4 in Gruppe ging die SG Bergen/Laibstadt.
Die Halbfinals entschieden Obereichstätt mit 2:0 gegen Kattenhochstatt und Absberg mit 2:0 gegen Wernsbach-Weihenzell. Im gutklassigen Finale stand es zwischen Absberg und Obereichstätt 0:0, so musste das 9m Schiessen entscheiden, dort gewann dann Absberg den Wanderpokal. Platz 3 ging Wernsbach-Weihenzell durch ein 1:0 gegen Kattenhochstatt. Platz 5 ging an die Damen vom SV Pfaffenhofen gegen Gastgeber Fiegenstall mit 3:1 nach 9m Schiessen (Fiegenstall glich 30s vor Ende zum 1:1 durch Nadine Heß aus). Platz 7 ging an Katzwang mit 1:0 gegen Bergen. Geleitet wurden die technisch guten Spielt von Mirko Körner und Andy Wüst (beide Fiegentall).
Nach den Damen kamen dann noch die Herren mit Ihrem Mitternachtsturnier (Bericht war schon). 4 Turniere am Freitag abend und den ganzen Samstag, hervorragend vorbereitet von Hauptorganisator Andy Wüst, der sich um Mannschaften, Einladungen, Spielpläne, Arbeitsdienste, Einkauf usw. kümmerte. Alles lief wie am Schnürchen was auch an seinen engsten Helfern Markus Humpel-Schrötz, der 2 Tage als Spielleiter und Hallensprecher fungierte, sowie Konstatin Degenhardt als „Mädchen für Alles“. Musikeinspielung wurde meist von Nina Heß, Antonia Kahn und Yannick Heinze durchgeführt. Alle Mannschaften waren begeistert und wollen gerne 2020 wiederkommen.