Kärwaspiele am 18. bis 25.10.19

Freitag 18.10.19 SG Sindlbach – U13 Mädels 2:11 (1:3)
Weite Auswärtsfahrt nach Sindlbach 70km einfach. Dann zogen noch Regenwolken auf und ein absoluter Miniplatz. Fußball war das eher nicht, erinnert eher an Bambini Spiele alle hinter dem Ball her. Torwart mit Abschlag in gegnerischen 16m Raum und dann hoffen das noch nicht alle zurück sind. Nach 15min war der Bann gebrochen und das 1:0, so ging es weiter mit weiteren Toren zum 3:0 und dem 3:1 zum Pausenstand. Hälfte zwei dann sofort das 4:1 durch Eigentor, als Sindlbach noch aufs andere Tor spielen wollte. So ging es weiter dann mittlerweile bei einsetzendem Regen zum letztlich verdienten 11:2. Fußballerisch bringt so ein Spiel allerdings wenig. 
Aufstellung: Eva, Antosia, Maya G(1)., Selina, Maya E.(2), Anne, Mia, Majid (4), Heidi, Emely(1), Rebecca + 3 Eigentore
 
Samstag 19.10.2019 SG Sindlbach – U15 Mädels 1:4
Wiederum weite Auswärtsfahrt, diesmal nach Pilsach und ein 4:1 Sieg der U15 Mädels
 
Sa 19.10.2019 Frauen  SG Fiegenstall/Treuchtlingen-SG Veitsaurach 0:4 (0:2)
Kirchweih in Fiegenstall und nach dem Sieg gegen die SG Abenbrg wollte die Einheimischen defensiv stabil stehen und gucken ob was geht. Leider war nach einer Fehlerkette nach 2min das ganze schon über den Haufen geworfen, als Veitsaurach nach einer Ecke das 0:1 markierte. Danach war Veitsaurach besser, aber die SG Fiegenstall/Treuchtlingen warf alles in die Waagschale. Veitsaurach mit 2,3 Chancen, aber dann auch die Gastgeber mit zwei Hundertprozentigen durch Pauline Hüttinger. Einmal allein vorm Torwart, der bravourös hielt, bei der zweiten Chance sah Schiri Stefan Tax ein Foulspiel, was aus seiner Sicht wohl vertretbar war, von der anderen Seite sah man aber kein Foulspiel und so hätte es durchaus 1:1 stehen können. 5 min vor der Pause dann nach einem Abwehrfehler, dann aber auch gut von Veitsaurach vollendet zum 2:0 Pausenstand. Halbzeit zwei dann die Einheimischen ebenbürtig und mit weiteren 2 Topchancen wiederum durch Pauline Hüttinger, leider alle vergeben. Es hätte durchaus 2:2 stehen können/müssen. Aber wenn man solche Chancen nicht zu Toren ummünzt, dann ist es schwer das durchaus verdiente Remis zu holen. Minute 85, dann Elfmeter nach Hand, was aber sehr hart war. Veitsaurach dann zum 3:0 und kurz vor dem Schlusspfiff zum 4:0, was mindestens 2 Tore zu hoch war. Aber die Entwicklung ist unverkennbar bei der jungen Truppe aus Fiegenstall/Treuchtlingen. 
 
Sonntag 20.10.2019 U17 Mädels – SG Mörsdorf 0:0
Seltenes Ergebnis an der Kirchweih. Mörsdorf quasi ein halbes Derby, körperlich überlegen, auch weil wir anfangs viel zu wenig taten für das Spiel. Nina H. im Tor im 1-1 mit Glanzparade verhinderte das 0:1. Mörsdorf gefährlich, aber auch mit wenig Chancen. Defensiv sehr konsequent Mörsdorf. Dann Fiegenstall besser im Spiel, aber offensiv zu harmlos. Trotzdem hätte das 1:0 fallen können durch Pfosten- und Lattentreffer von Elli, also Pech. In Halbzeit waren wir optisch überlegen aber mit zu wenig Durchschlagskraft offensiv. Mörsdorf gefährlich nach 2,3 Kontern, ansonsten beschränkt auf die Defensive. Wir hätten durch einen schönen Weitschuss von Sandra noch den Lucky Punch landen können, aber Mörsdorf Torhüterin war auf dem Posten. So trennte man sich letztlich gerecht mit 0:0.
Aufstellung: Nina H., Paula, Johanna L., Leonie S., Annika, Johanna M., Sandra, Elli, Lucia, Hanna, Leonie H., Xenia, Franziska, Nastassja, Antonia
 
Donnerstag 24.10.2019 U15 Mädels – FV Obereichstätt 0:1 (0:1)
Obereichstätt war körperlich mit einigen Mädels überlegen und super Torhüterin. Wir spielten zwar schön, aber wenig effektiv nach vorne. Obereichstätt ging nach 20min mit 1:0 Führung und spielte ab sofort nur noch defensiv, was sie gut taten. In Halbzeit eins, hatten wir noch gute Einschussmöglichkeiten, aber vorbei oder leichte Beute der Torhüterin. Halbzeit zwei war dann Spiel auf ein Tor, aber auch meist nur bis zum Strafraum. Die Schüsse, wenn denn mal Richtung Tor zu schwach bzw. ungenau. So hatten wir zwar 80% den Ball, aber machten es Obereichstätt trotzdem zu leicht defensiv. Nastassja mit der größten Ausgleichschance, aber an diesem Abend wollte der Ball auch nicht ins Tor.
Aufstellung: Anna, Nastassja, Marie, Annika B., Annika H., Paula, Sara, Antonia, Fiona, Lea, Eva
 
Fr 25.10.2019  U13 Mädels – FV Dittenheim 0:3 (0:0)
Ewiges Duell gegen Dittna, diesmal mit dem besseren Ende für Dittenheim. In Halbzeit eins waren wir fast ausschließlich defensiv beschäftigt, ausser eine Chance durch Mia und 2,3 Ecken war offensiv nichts gegen einen sehr guten Gegner aus Dittenheim. Eva im Tor, im Verbund mit der Abwehrreihe hielt zur Halbzeit die Null, mit Können und auch einer Portion Glück. Halbzeit zwei war Dittenheim nicht mehr ganz so stark und es spielte sich mehr weniger viel im Mittelfeld statt. Viele Zweikämpfe, die aber SR Lukas Kahn gut pfiff und auch ein guter Leiter war, wenn das auch Dittna anders sieht, aber das haben wir ja im Hinspiel gespürt. Ca. 10min vor dem Ende, dann das 0:1 und die Führung für Dittenheim. Wir riskierten mehr, aber ohne viel Durchschlagskraft, so fielen kurz vor dem Ende gegen eine offenere Abwehr zwei weitere Tore zum 0:3. Verdienter Sieg für Dittenheim, die sich aber sehr schwer taten gegen kämpferische Fiegenstaller Mädels. 
Aufstellung: Eva, Antosia, Maya G., Selina, Maya E., Emely, Majid, Anne, Heidi, Mia, Rebecca