02.10 bis 06.10 nur U17 (1x) und Damen (2x) im Einsatz

Mittwoch 02.10.2019 FV Dittenheim – U17 Mädels 2:1 (1:1)

20min waren wir klar überlegen, ohne viele Chancen zu erspielen. Freistoß von Annika und 2,3 Halbchancen. Dittenheim kam kaum über die Mittellinie. Nach einer Ecke das 0:1 durch Lucia in der 20min mit herrlicher Direktabnahme. Wir waren weiterhin überlegen und Dittenheim hielt kämpferisch dagegen. Nach einer Fehlerkette im Mittelfeld dann nach 30min der Ausgleich zum 1:1. Unnötig zu diesem Zeitpunkt. Mit dem Halbzeitpfiff bei regnerischem Wetter pfiff SR Luca Bittner 11m für Dittenheim. Beide hakten ein und kamen zu Fall, denke klare Fehlentscheidung, aber der 11er wurde auch nicht verwandelt sondern ging übers Tor. In Halbzeit zwei Dittenheim ein wenig stärker,wobei wir immer noch sehr viel Ballbesitz hatten, aber wenig Ertrag. Nach 60min und einer erneuten Fehlerkette das 2:1, völlig unnötig. Wir versuchten zwar alles, aber ausser einer 100prozentigen von Elli kam nicht viel raus dabei. Unnötige Niederlage, aber man kann viel daraus lernen.

Aufstellung: Nina S., Sandra, Johanna L., Leonie S., Annika, Johanna M., Nina L., Elli, Lucia, Hanna, Nina H., Leonie H,, Xenia, Franziska, Melissa

Donnerstag 03.10.2019 SV Heuberg – Damen 8:0 (4:0)

Gegen einen sehr agressiven Gegner standen wir von Anfang hinten drin, war aber auch nicht anders zu erwarten. Erneut ersatzgeschwächt mit nur 11 Damen. Ein eher harmloser Torschuss nach 6min zum 1:0. Dann 3 Standards zum 4:0. Da zahlten wir wiederum ordentlich Lehrgeld. Offensiv ging wenig. Halbzeit zwei ähnlicher Spielverlauf, wobei Tor 5 und 7 (Foul an TW Marianna, und Fuß zu hoch) eigentlich nicht anerkannt werden durften. Aber was soll man sagen, wenn SR danach sagt, ihr müsst Euch an die Härte gewöhnen. Das Spiel wurde abgehakt als Trainingseinheit.

Aufstellung: Marianna, Melissa, Emma, Alina, Lisa, Carina, Nadine, Juliane, Pia, Helene, Pauline

Sonntag 06.10.2019 DSC Weissenburg 2 – Damen 8:1 (1:1)

Was soll man schreiben, DSC verstärkt mit 5,6 aus der Ersten, obwohl sie am Donnerstag in Höhenberg nur zu neunt angetreten sind. Fairer Wettbewerb sieht anders aus. Aber uns geht es ja ums Erfahrung sammeln. Defensiv standen wir gut auch ohne Emma (der nächste Ausfalle) und wieder nur 11 Damen. Nach einer Ecke und zwar toll gemacht, aber so ein Tor schiesst die Dame vom DSC auch nicht oft das 1:0 nach 15min. Wir hielten dagegen und hatten die Riesenchance durch Nadine zum 1:1 nach 35min (Zuspiel von Pauline). Der selbe Spielzug in der 45min war von Erfolg gekrönt zum 1:1 durch Nadine. So ging es in die Halbzeit. Die beste Halbzeit mit 4,5 Damen die erst seit max. einem halben Jahr spielen. Leider direkt nach der Halbzeit das 2:1 durch einen unglücklich abgefälschten Schuss. Das 3:1 nach 55min irregulär, da die Dame vom DSC deutlich hörbar „Lass“ geschrien hat, aber SR Kräck (ansonsten sehr guter Leiter), das nicht wahrnahm. So war das Spiel entschieden und Tor Nr 4 kam bald danach. In der letzten Viertelstunde mussten wir dann Tribut zollen und kassierten weitere 4 Gegentore zum letztlich verdienten aber zu hohem 8:1. 

Aufstellung: Julia, Helene, Melissa, Alina, Lisa, Marianna, Carina, Juliane, Nadine, Pia, Pauline