Saison 2019/2020 ging los in allen Altersgruppen am WE 14.09.2019

Dienstag 10.09.2019 SG Abenberg – U15 Mädels 0:8 (0:5) – Bericht Meldung vorher

Freitag 13.09.2019 U13 Mädels – SG Sindlbach 3:1 (0:1)

Das erste Spiel der neuformierten Mannschaft gegen die Mädels aus Sindlbach. Am Anfang merkte man beiden Teams an, das beide erstmals so zusammenspielten. Dann war es aber ein Spiel auf ein Tor, das der Sindlbacher. Die Torhüterin aus Sindlbach erwischte einen Sahnetag, wobei auch viele Abschlüsse sehr schwach geschossen waren. Es waren jedenfalls sehr viele Chancen aber kein Tor, stattdessen kurz vor der Pause das 0:1 durch einen weiten Ball aus Sindlbach. Zur Halbzeit tauschten wir den Torhüter und das Spiel ging nur in eine Richtung und so fielen die Tore relativ schnell zum 3:1 durch Eva (2) und Maya E.. Fürs erste Match okay, aber die Abschlüsse müssen unbedingt besser werden.

Aufstellung: Eva, Heidi, Selina, Emely, Maya G., Maya E., Antosia, Anne, Mia, Majid, Nele

Samstag 14.09.2019 Fußball 3 Opening bei der TSG Roth mit 2 Teams von uns. Ein Team Jungs und eins Mädels, beide schlugen sich wacker und die Siege und Niederlagen aus 6 Spielen a 7min hielten sich die Waage. Gegner waren u.a. TSG Roth, SV Unterreichenbach, TSV Kornburg, TSV Katzwang usw. 

Samstag 14.09.2019 AOB Cup in Mörsdorf mit 16 Teams U15 Mädels u.a. Greuther Fürth, FC Augsburg.

Ergebnisse hier

Fiegenstall – TV 48 Erlangen 0:1

Fiegenstall – TSV Grasbrunn 0:2

Fiegenstall  – FC Passau 1:0

Fiegenstall – Dittenheim 2:4

Unsere Mädels schieden in der Vorrunde gegen den späteren Finalisten Grasbrunn, sowie dem Drittplatzierten 48 Erlangen als Vorrunden Dritter aus. Eine schwere Gruppe, aber es machte allen trotzdem sehr viel Spaß.

Fiegenstall/Treuchtlingen-Langlau/Ramsberg 0:1 (0:0)

Wiederum eine Niederlage, die diesmal aber mehr als unverdient war. Man kann es höchstens „Lehrgeld bezahlen“ bezeichnen.

Am Samstag in Graben trafen die beiden Teams aufeinander und Langlau war 15min überlegen, ohne große Chancen zu erspielen. Ab dann wurden die Gastgeber immer besser und sicherer und hatten vor der Halbzeit ein paar Abschlüsse, die alles dann doch relativ leichte Beute der Torhüterin aus Langlau war. So ging eine Halbzeit ohne große Aufregung zu Ende und es blieb beim 0:0. In Halbzeit zwei waren dann die Gastgeberinnen klar die bessere Mannschaft und erspielten sich 2,3 100prozentige, als der Ball mehrmals fast auf der Torlinie vorbeilief, aber es niemand schaffte die Kugel über die Linie zu drücken. Langlau einzige durch einen Fernschuss gefährlich, ansonsten spielte sich das Geschehen fast nur in der Hälfte der Langlauer ab. Nach 65min die dickste Chance, eine sog. 1000prozentige, als Jana Winkelmeier herrlich freigespielt von Nadine Heß bereits die Torhüterin umkurvt hatte und dann leider aus 5m das leere Tor nicht traf. So kam es wie in so einem Spiel kommen musste, nach einer Ecke und einem Gewühl traf Langlau nach 75min zum Siegtreffer. Fiegenstall/Treuchtlingen warf nochmals alles in Waagschale, aber es reichte nicht mehr zum Remis. Lehrgeld für die jungen Mädels aus Fiegenstall/Treuchtlingen und Cleverness in Langlau, so kann man das Endergebnis bezeichnen. 

Sonntag 15.09.2019 TSV Falkenheim Nürnberg – U17 Mädels 1:6 (0:2)

Sonntag früh fuhr unsere letztjährige U15 als U17 nach Falkenheim, die Mädels kennen wir schon. Gegner war uns körperlich überlegen, aber knüpften nathlos an das Spiel Weinberg 2 an. Nina S. im Tor entschärfte einen Ball, dann marschierten wir los. Elli mit dem schnellen 1:0, gefolgt vom schönsten Tor nach herrlichem Pass von Nina L. auf Nina H. die über aussen herrlich nach innen zu Elli passte und das 2:0 (Schulbuchmässig). Falkenheim körperlich stark und versuchte auch mitzuspielen – so entwickelte sich eine kampfbetonte Partie auf sehr gutem Niveau bei heissem Wetter. Nach dem Wechsel erzielten wir schnell zwei Tore durch Annika, die 2x über links auf und davon zog und eiskalt vollstreckte. Wir legten noch zwei weitere Tore durch Nina H. nach und führten so 6:0. Kurz vor Ende das der verdiente Ehrentreffer für Falkenheim zum letztlich seht gutem Einstand von 6:1 im ersten Spiel.

Aufstellung: Nina S., Paula, Johanna L., Leonie S., Annika, Helena, Johanna M., Elli, Hanna, Lucia, Nina H. Nina L., Leonie H., Sandra