U9

Sa 05.01 und So 06.01.2019: 11.Sparkassencup DJK Fiegenstall

11.Sparkassencup der DJK Fiegenstall für Jugendteams

Am Samstag 05.Januar ging es früh los mit den Kleinsten der U7. DJK Stopfenheim, UFC Ellingen, TSV Weissenburg und die Gastgeber spielten jeder gegen jeden in Hin- und Rückspiel. Am Ende gewannen die Kleinsten aus Weissenburg vor dem UFC Ellingen. Stopfenheim auf Platz 3 und der Gastgeber auf Platz 4. Die Kleinen kämpften und spielten mit vollem Einsatz und waren begeistert als die Medaille um den Hals hing. Gleich im Anschluss waren die U9 Teams aus Fiegenstall und der Altdorfer Füchse im Einsatz. Die Jungs vom UFC Ellingen waren mit von der Partie und ließen den Mädels aus Altdorf und Fiegenstall wenig Spielraum. Umso spannender waren die beiden Spiele von Fiegenstall und Altdorf, da beide so in der Formation erstmals ein Spiel bestritten haben und sich so erst mal finden mussten. Spiel eins war sehr spannend und endete 0:0. Das Rückspiel konnten die Fiegenstaller Mädels dann mit 1:0 für sich entscheiden. Auch hier gab es für jedes Kind eine Medaille und Süßigkeiten. Am späten Nachmittag waren dann die U13 Mädels an der Reihe. TV 1848 Erlangen, TSV Mörsdorf und die SG Wassermungenau waren neben dem Gastgeber aktiv. Auch hier wurde eine Vor- und Rückrunde gespielt. Fiegenstall und Erlangen gewann jeweils gegen Mungenau und Mörsdorf beide Spiele. Das erste Spiel Fiegenstall – Erlangen endete remis und das Rückspiel gewann 48 Erlangen mit 1:0. Somit war der TV 1848 Erlangen Turniersieger vor dem Gastgeber. Der TSV Mörsdorf erreichte Platz 3 durch zwei Siege gegen die Spielgemeinschaft aus Wassermungenau. Am Samstag abends dann die U17 Juniorinnen mit acht Teilnehmern. Hier gewann die Gruppe A die SpVgg Erlangen mit 3 Siegen, vor dem FV Obereichstätt mit 2 Siegen. Platz 3 ging an den SV Leerstetten (3 Punkte) vor dem SV Unterwurmbach. Die Gruppe B war weitaus spannender. Gastgeber Fiegenstall mit 7 Punkten war am Ende Gruppensieger vor dem SV Breitenbrunn mit 6 Punkten und dem SV Abenberg mit 4 Punkten. Platz 4 in der Gruppe ging an die Mädels der TSG Pappenheim. Das erste Halbfinale war dann überaus spannend. Obereichstätt ging gegen Fiegenstall schnell in Führung, kassierte dann aber kurz vor dem Ende den Ausgleich. So ging es ins 6m Schießen. Das 6m Schießen ging nach jeweils 3 verwandelten 6 Metern auch in die Verlängerung. Schützin Nr. 4 aus Obereichstätt scheiterte an Torhüterin Nina Heß und da Fiegenstall gleich darauf verwandelte, zogen die Gastgeberinnen ins Finale ein. Dort wartete dann Bayernligist SpVgg Erlangen, der im 2. Semifinale die Mädels aus Breitenbrunn mit 3:0 besiegt. Die folgenden Platzierungsspiele waren dann um Platz 7: Pappenheim – Unterwurmbach 1:0, gefolgt von Leerstetten gegen Abenberg 1:0 um Platz 5. Das kleine Finale gewann Obereichstätt im 6m Schiessen gegen Breitenbrunn. Im Finale standen sich dann die SpVgg Erlangen und DJK Fiegenstall gegenüber. Erlangen überlegen, aber Fiegenstall hielt kampfstark dagegen. Bis zur Sirene bzw. darüber hinaus stand es 0:0. Dann kam die Futsal Regel ins Spiel, der Schuss von Erlangen kam wohl Bruchteile vor der Sirene und als der Ball im zappelte war die Sirene schon vorbei, aber die Wirkung des Schusses musste abgewartet werden und so entschieden die Referees auf Tor für Erlangen in allerletzter Sekunde. So endete ein spannender Hallentag sehr dramatisch und nicht für jeden nachvollziehbar, aber letztlich wohl die richtige, wenn auch harte Entscheidung.

Am Dreikönigstag waren dann acht Mannschaften der U15 Juniorinnen im Einsatz. Auch hier zwei Gruppen. In Gruppe A holte sich die SpVgg Erlangen mit 7 Punkten (besseres Torverhältnis) den Gruppensieg vor Fiegenstall A mit ebenfalls 7 Punkten. Platz 3 ging an Mörsdorf das gegen Katzwang 1:0 gewann. Katzwang belegte Platz 4. Gruppe B entschied am Ende mit 9 Punkten das Fiegenstaller Team B, vor dem FV Dittenheim mit 4 Punkten (Torverhältnis), vor dem punktgleichen SV Abenberg. Platz 4 ging hier an das gemischte Team aus Obereichstätt und Fiegenstall U13. Die anschließenden Halbfinals waren dann Fiegenstall A – Fiegenstall B. Dieses Spiel endete 0:0 und im 6m Schiessen war das B-Team das glücklichere. Das zweite Halbfinale entschied Erlangen gegen Dittenheim mit 2:0 für sich. In den Platzierungsspielen gewann Katzwang mit 1:0 gegen Obereichstätt. Mörsdorf erreichte Platz 5 durch einen knappen Sieg gegen Abenberg. Platz 3 ging an Fiegenstall A durch ein 3:0 gegen Dittenheim. Das Finale, wie am Vortag SpVgg Erlangen gegen Fiegenstall B. Fiegenstall überlegen, aber die Chancen wurden vergeben und so entschied ein Abwehrfehler die Partie, zugunsten von Erlangen. Somit auch bei der U15 der Turniersieger SpVgg Erlangen.

Rundum ein gelungener Sparkassencup mit vielen Helfern, die einmal mehr für einen reibungslosen Verlauf gesorgt haben. Wieder einmal war auf das Fiegenstaller Organisationsteam Verlass, Turnierleiter und Hallensprecher Markus Humpel-Schrötz führte gewohnt lustig durchs Programm. Tolle Spiele wurde den zahlreichen Zuschauern geboten. Auch die Schiedsrichter Alex und Florian Eckstein, Alex Pilder, Lukas Kahn, Levis Bulduk, Mirko Körner und Texas Riedel trugen durch Ihre guten Leistungen zum Gelingen der Turniere bei.

U7
U9
U13
U15
U13
U17